1.  

 

Rotaugenfrosch

 

 

 

 

Hier zur Serie

 

Costa Rica 2018

Die

 

Gemeine Sandwespe

 

(Ammophila sabulosa)

ist ein Hautflügler aus der Familie der Sphecidae. Die Art ist in Mitteleuropa häufig und nicht gefährdet.

 

Die Tiere erreichen eine Körperlänge von 16 bis 24 Millimetern (Weibchen) bzw. 14 bis 19 Millimetern (Männchen) und sind damit die größten Sandwespen in Mitteleuropa.

 

Regio Basel, 6. Mai 2018

Das

 

Brand-Knabenkraut

 

(Neotinea ustulata)

 

ist eine Pflanzenart in der Familie der OrchideenDer Blütenstand ist reichblütig mit vielen sehr kleinen Blüten in einer walzenförmigen Ähre, die sich im Verlauf der Blüte streckt.

Ein

 

Dickkopf-Falter

 

Details folgen

Die

 

Sibirische Schwertlilie

 

(Iris sibirica),

 

auch Wiesen-Schwertlilie und Blaue Schwertlilie genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Schwertliliengewächse.

 

Die Sibirische Schwertlilie kommt im warmgemäßigten bis gemäßigten Europa und West-Sibirien bis zum Altai vor. Sie wächst in sumpfigen Au- und Waldwiesen, in Mitteleuropa.

 

Reusstal, 30. April 2018

 

Das

 

Kleine Knabenkraut

 

(Anacamptis morio)

 

ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Hundswurzen (Anacamptis) innerhalb der Familie der Orchideen.

 

Das Kleine Knabenkraut gedeiht am besten auf stickstoffarmen, schwach sauren oder leicht basischen Wiesenboden, der nicht dauernd trocken sein sollte.

 

 

Reusstal, 30. April 2018

 

 

 

 

 

 

Die

 

Fliegen-Ragwurz

 

(Ophrys insectifera)

 

ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Ragwurzen (Ophrys) innerhalb der Familie der Orchideengewächse.

 

Die Fliegen-Ragwurz gedeiht am besten auf kalkhaltigen, lockeren, lehmigen oder tonigen Böden mit guter Humusbeimischung. Sie bevorzugt Halbtrockenrasen, Gebüsche oder lichte Trockenwälder in Gegenden mit sommerwarmem Klima

 

Aargau, 29. April 2018

Das

 

Brand-Knabenkraut

 

(Neotinea ustulata)

 

ist eine Pflanzenart in der Familie der Orchideen Die Art ist kalkliebend und besiedelt vor allem wärme-exponierte Wiesen der Mittel- und Hochgebirge. Das Brand-Knabenkraut gilt in Deutschland als stark gefährdet.

 

Aargau, 29. April 2018

Vierblättrige Einbeere

 

(Paris quadrifolia),

 

kurz Einbeere, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Einbeeren (Paris) innerhalb der Familie der Germergewächse.

Man findet die Einbeere ziemlich häufig in krautreichen Eichen- und Buchenwäldern, in Auen- oder Nadelmischwäldern. Sie zeigt Grundwasser und Sickerwasser an. Sie wächst oft in Gruppen

 

Aargau, 29. April 2018

Kleine Spinnen-Ragwurz

 

(Ophrys araneola)

 

ist eine Pflanzenart aus der Pflanzengattung Ragwurzen (Ophrys) innerhalb der Familie der Orchideen (Orchidaceae). Sehr ähnlich wie grosse oder gewöhnlich Spinnenragwurz, aber kleinere Blüten.

 

Effingen, 25. April 2018

Berg-Kuhschelle

(Pulsatilla montana)

 

Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich über die Alpen (Südwestalpen, Wallis, Vintschgau und Südalpen), die Karpaten und den Balkan. Die Art kommt vom Tal bis in Höhenlagen von 2000 Metern auf kalkhaltigen Böden in sehr trockenen Lagen vor.

 

19. April 2018

(Weisses) Leberblümchen

 

Hepatica nobilis alba

 

Wallis, 19. April 2018

Frühlingslichtblume

 

(Colchicum bulbocodium)

 

kommt in den Pyrenäen und den Alpen vor, am häufigsten im Wallis (Schweiz). Sie sind selten, dann aber in hübschen größeren Beständen. Die Vorkommen sind montan bis subalpin, meist in Höhenlagen zwischen 500 und 2000 Metern, wild an vollson-nigen, frühlings-feuchten (bei der Schnee-schmelze)alpinen Wiesen.

 

Wallis, 19. April 2018

Hummelragwurz

 

(Ophrys holoserica)

 

Biotop: Magerwiesen, Halbtrocken- und Trockenrasen, grasige Dämme, lichte Föhren-Eichenwälder, selten trockenere Stellen von Feuchtwiesen, auf Kalk.

Verbreitung: Verbreitet, aber ziemlich selten, fehlt in den inneren Alpentälern.

 

Vaud, 18. April 2018

Westliche Sattelschrecke

 

(Ephippiger diurnus)

 

auf

 

Frühlings-Adonisröschen

 

Adonis vernalis

 

 

18. April 2018

Das Ohnhorn (auch 'Puppenorchis')

 

(Aceras anthropophorum) ist die einzige Art der monotypischen Pflanzengattung Aceras innerhalb der Familie der Orchideen.

In Mitteleuropa existieren Vorkommen in Frankreich bis Südengland und den Alpenländern, jedoch nicht in Hochgebirgszonen.

 

Vaud, 18. April 2018 

Frühlings-Adonisröschen

 

oder Frühlings-Adonis (Adonis vernalis)

 

ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Adonisröschen (Adonis) in der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Es ist in Zentraleuropa gefährdet und steht unter Naturschutz.

 

Wallis, 19. April 2018

Die

 

Schachblume

(Fritillaria meleagris),

 

auch Schachbrettblume oder Kiebitzei genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Liliengewächse (Liliaceae).

 

15. April 2018, F Jura

Wilde Tulpe

 

(Tulipa sylvestris),

 

auch Weinberg-Tulpe, seltener Wald-Tulpe genannt

 

Sie ist nahezu in ganz Europa anzutreffen, blüht aber meist nur an besonnten Standorten. In der Schweiz gibt es nur wenige Standorte. Eine Unterart ist die Südalpine Tulpe (T.s. ssp. australis), welche ihre nördliche Ausbreitungsgrenze im Oberwallis hat.

 

11. April 2018

Wald-Gelbstern

(Gagea lutea),

 

auch Gewöhnlicher Gelbstern oder Wald-Goldstern genannt

 

4. April 2018

 

Der Wald-Gelbstern gedeiht meist an schattigen Standorten. Er wächst häufig in Gemeinschaft mit dem Bärlauch. Auch kann man ihn in Gemeinschaft mit dem Gelben Windröschen antreffen.

 

Gehört zur Familie der Liliengewächse.

 

Der Hohle Lerchensporn (Corydalis cava), auch Hohlknolliger Lerchensporn

 

4. April 2018

 

Die Pflanze ist variabel gefärbt und schwach wohlriechend.

Die Purpur-Weide

(Salix purpurea)

 

 

weist eine ausserordentliche Gestalt und Farbenentwicklug der Blüte auf. Ihre Kätzchen sind dünn und länglich.

 

Reuss, 30.3.2018

 

 

Die Lenzrose

(Helleborus orientalis)


ist eine Pflanzenart aus der Gattung Nieswurz in der Familie der Hahnenfussgewächse.

 

 

 

 

 

Aargau, 25.2.18

Die Hundszahnlilie

(Erythronium dens-canis)

ist ein Zwiebelgewächs, dessen Zwiebelform einem (Hunds-) Zahn ähneln.

 

Die ausdauernde, krautige Pflanze kommt in Südeuropa und im südlichen Mitteleuropa vor, so auch in der Schweiz; hier aber nur an etwa einer knappen Hand voll Standorten.

 

Von Mitte März an ist es Zeit, sich auf den Weg zu machen :-)

 

Tessin; 19.2.2018

Winter-Kälte, Wasser, Wind

 

Schweizer Seeufer, 27.2.2018

Der

 

Tannenhäher (Nucifraga caryocatactes)

 

zeigt sich hier oberhalb der bulgarischen Hauptstadt Sofia.

 

22. Februar 2018

 

Fischfangübung des

 

Rosapelikan (Pelecanus onocrotalus)

 

20.2.2018 Kerkinisee

Krauskopfpelikan

(Pelecanus crispus)

 

 

 

Zur Balzzeit verfärbt sich Kehlsack rot-orange. Sehr gut lässt sich das im Moment auf dem Kerkini-See beobachten.

 

19. Februar 2018

Blick vom

 

Längfluh

 

Richtung Mischabel (ob Saas Fee VS) 

 

15.8.2017

 

 

Die Bartmeise

 

(Panurus biarmicus) ist eine Vogelart und wird heute meist als einzige Art der damit monotypischen Familie Panuridae betrachtet. Sie ist ein meisenartiger, langschwänziger Bewohner großer Schilfflächen.

 

7. Oktober 2017; Grande Cariçaie

Warum nicht den Besuch der Freilichtspiele Zermatt

 

 

 

 

Nach dem Erfolg von "The Matterhorn Story 2015" haben sich die Macher der Freilichtspiele Zermatt mit Unterstützung von Zermatt Tourismus und der Gornergrat Bahn entschieden, im Zweijahresrhythmus auf Riffelberg eine Freilichtproduktion durchzuführen. 

Regisseurin und Autorin Livia Anne Richard inszeniert 2017 nun eine von Gottfried Keller inspirierte Fassung von Romeo und Julia.

 

 

Davor oder danach eine Fahrt auf den Gornergrat mit wunderbarem Ausblick auf 29 Viertausender, einfach überwältigend.

 

Riffelberg, 13. August 2017

Beromünster, Nähe Landessender; 2. Januar 2017

Mauerläufer (Tichodroma muraria) und warum er so heisst...