Kommentare: 11
  • #11

    Monika (Samstag, 25 November 2017 18:16)

    Hallo Klapi :-)
    Wahnsinnsgeile Bilder habe ich bei Neuheiten-Check gesichtet. Sorry für meine Ausdrucksweise, aber in diesem Wort liegen meine ganzen Emotionen drin, die ich beim Betrachten der Bilder gespürt/gefühlt habe :-) Echt Klasse, der Eisbär, das Walross usw. Was für eine Farbbrillianz und tolle Schärfe in allen Bildern ! Muss schon sagen, mein erneuter Besuch hier hat sich sehr gelohnt :-)

  • #10

    Seebürgerli (Samstag, 23 September 2017 18:03)

    Hallo Sämpacherli alias J. Rellüm :-)
    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und das wohlwollende Feedback. Wir sind letzte Nacht wieder in die Internet Bio-Sphäre eingedrungen, nachdem wir 10 Tage im arktischen Nachtrichten Nachrichtenvakuum herumgegurkt sind. Es besteht die Vermutung, dass wir in dieser Zeit wohl die nördlichsten Exemplare unserer Spezies gewesen sind. Auf 82.5 Grad Nord (noch gut 800 km vom geografischen Nordpol entfernt) suchten wir die Eisbären in Treibeis (und waren dabei auch fündig). Wie die heutige Feinauswertung unserer Route ergeben hat, waren wir oberhalb von Franz-Josef Land leicht in russisches Hoheitsgewässer geraten. Das erklärt auch, weshalb wir auf dem Sonar-Bildschirm auf etwa 70 m Tiefe ein 100 m langes Objekt 'vorbeifloaten' gesehen haben. Der Hauptvorteil des Sonar: Der alte, hagere Kapitäns-Fuchs wusste immer, wann er auf Deck gehen musste, um von der Reling aus Dorsch zu fischen. Du glaubst nicht: Er hat dann so im Dreiminutentakt unglaubliche Brocken aus den eisigen Gewässern gezogen. Zusammen mit einem sensationellen Chef ergab das dann die fanastischsten Gerichte an Bord. Bei der Rückfahrt in ruhigere, spitzbergische Gewässer mussten wir geschlagene 40 Stunden einen starken Sturm ertragen. 40 Stunden (!) in der Pritsche verbleibend wurden wir gestretcht und zusammengestaucht, geschüttelt und gerührt, dass es eine Gattung macht. Selbst der Laptop hielt es plötzlich nicht mehr aus und schleuderte durch die Kabine. Ein Gang zur Toilette führte regelmässig zu neuen Hämatomen. Aber unglaublich: Niemand wurde seekrank, wiewohl man sich ja vorstellen kann, wenn bis 6 m hohe Wellen ein doch nicht grösser als 50 m langes Böötchen ihr Spielchen treiben. Es war ein schier endlos erscheinender Stress. Nun sind wir aber wieder auf sicherem Boden und könne ein bisschen Bildchen sortieren. Einiges ist bereits unter Galerien>Europa>Spitzbergen Polaemeer 'abgespitzt'.

    Liebe Grüsse
    Sualk % Aip Relieht

  • #9

    Sämpacherli (Dienstag, 12 September 2017 17:54)

    Unglaublich wie "aufgeräumt" und schön das neue Design der Homepage daher kommt - Gratuliere!!! So kommen die wundervollen Bilder noch besser zur Geltung.
    Ich freue mich schon auf die Bilder eurer momentanen Session :-)
    Viel Spass und supergute Jusets .... ehhhhh Sujets!!

  • #8

    Gerhard (Montag, 11 September 2017 13:08)

    Bin gerade auf einer Internet-Rundreise und bin über deine interessante Seite gestolpert. Und gerne lasse ich einen Gruß da : Nette Grüsse aus der Steiermark ! http://steiermark.npage.at/

  • #7

    Maria Koch (Sonntag, 10 September 2017 20:50)

    Über ein anderes Gästebuch fand ich auf diese Homepage. Ein sehr schönes Portfolio findet man hier in den umfangereichen Galerien mit großer Themenauswahl. Sehr beeindruckend. Weiterhin viel Spass beim Fotografieren und immer gutes Licht wünscht Maria Koch

  • #6

    Klaus (Donnerstag, 07 September 2017 22:12)

    Lieber Gerhard
    Auch wenn der Groschen nicht gleich fällt, so freut mich natürlich. Dein Eintrag umso mehr. Und Busch's Sarkasmus ist ohnehin von höchstem Genuss. Vielen Dank.
    Wenn ich auf 'Gerhard' drücke, komme ich auf so eine Steirische Homepage; da bin ich leicht überfordert; aber irgendwann wird sich das Rätsel klären :-) Offenbar geniesst mein Geist den Dornröschenschlaf, statt endlich aus dem Busch zu kommen....

    Liebe Grüsse
    Klaus


  • #5

    Gerhard (Mittwoch, 06 September 2017 11:17)

    Sie war ein Blümlein hübsch und fein,
    Hell aufgeblüht im Sonnenschein.

    Er war ein junger Schmetterling,
    Der selig an der Blume hing.

    Oft kam ein Bienlein mit Gebrumm
    Und nascht und säuselt da herum.

    Oft kroch ein Käfer kribbelkrab
    Am hübschen Blümlein auf und ab.

    Ach Gott, wie das dem Schmetterling
    So schmerzlich durch die Seele ging.

    Doch was am meisten ihn entsetzt,
    Das Allerschlimmste kam zuletzt.

    Ein alter Esel fraß die ganze
    Von ihm so heißgeliebte Pflanze.

    Wilhelm Busch, 1883

    In diesem Sinne wünsche ich Dir auch ein einen tollen MIttwoch.
    Liebe Grüße sendet Dir Gerhard

  • #4

    Barbara (Dienstag, 22 August 2017 16:28)

    Danke Klaus für deinen lieben Gruss auf meiner HP. Ja Montenegro ist ein kleines Naturparadies, welches ich in diesem Jahr schon zum zweiten mal besuchen durfte. Es gefällt mir dort immer besser�
    Danke vielmals auch für deine Tipps bezgl Durmitor und Ausflugsziele. In Zabljak war leider zu viel los im August, da müsste man noch mal aussehalb der Saison zurückkehren.
    Im Lovcen NP werden leider grosse Strassen ausgebaut um den Tourismus zu fördern. Aber das Land hat ja seine Berechtigung sich zu zeigen.
    Ich wünsche dir allzeit gutes Licht und weiterhin viel Freude beim Fotografieren
    LG Barbara

  • #3

    Roland Valter (Donnerstag, 10 August 2017 07:38)

    Hallo Zusammen,
    danke fürs zeigen Eurer tollen Bildergalerien - es hat Spaß gemacht sich durch die vielfältigen Galerien zu klicken - tolle Impressionen,inklusive Fernwehfaktor - da reicht ein Besuch nicht aus.
    Ich wünsch euch Beiden weiterhin viel Erfolg und viel schöne Motive.
    Gruß aus Aachen
    Roland

  • #2

    M.Gottwald (Sonntag, 06 August 2017 10:38)

    Hallo, durch ein anderes Gästebuch bin ich auf deine sehr schöne Fotoseite gelandet. Habe mich ein wenig durch deine Galerien geklickt. Klasse Naturaufnahmen aus vielen Bereichen ! Besonders die Pilzgalerie hat es mir angetan. Bei den Insekten habe ich gestaunt, da ist ein Bild mit einer weiblichen Kohlschnake dabei, sieht auf den ersten Blick aus wie eine Schlufwespe :-) Die Natur hält für einen so manche Überraschungen parat. LG Monika

  • #1

    theilerfoto.ch (Donnerstag, 06 April 2017 00:04)

    Hallo; durch Fehlmanipulation gingen die bisherigen Einträge leider verloren. Umso mehr: Herzlichen Dank für die Beiträge der letzten Jahre und sorry für den faux-pas. Nun solle es aber wieder funktionieren.

    LG
    Klapi